Was

CLAWHAMMER

ist und wofür man es braucht

„Clawhammer“ ist eine Spieltechnik, die eigentlich vom Banjo herkommt. Man hört sie oft in traditioneller amerikanischer Musik aus dem Südosten des Landes. Clawhammer Style wird sehr häufig in den Songs und Fiddle-Tunes der Appalachian Music verwendet. Es handelt sich dabei um eine Form der Liedbegleitung, die Elemente der jeweiligen Melodiestimme übernimmt und in ein rhythmisches Muster packt. Gut gespielt kann das einen ganz eigenen und unwiderstehlichen Groove entfalten.

Wer sich mal einen Eindruck verschaffen will, wie so etwas klingen kann, sollte sich Songs von Banjo-Spielern wie Mike Seeger oder Dirk Powell anhören. Was Ukulele-Spieler mit der Clawhammer-Technik anstellen, findet man bei Künstlern wie Aaron Keim oder Richard Hefner. Oder schau dir einfach das Video hier an. Es ist das erste aus meiner Reihe "Ukulele am Limit" und ich demonstriere darin kurz, wie Clawhammer klingt und wofür man es braucht.

Kontaktdaten

 

Andreas Bördlein

Keßlerstraße 15

97631 Bad Königshofen

ukulele-am-limit@outlook.de

Auf sozialen Netzwerken folgen

  • Schwarz YouTube Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz Instagram Icon

© 2018 by Ukulele am Limit, aktualisiert am 10.12.2019